wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  wollow am Fr Dez 02, 2011 5:09 pm

die stadt innsbruck bietet für jeden einen platz an dem er sich aufahlten kann.
doch klar definierbar wem dieße plätze gehören - irgendwie jedem, aber doch niemandem.

as example.: der landahusplatz

er ist gebaut für jeden der sich dort aufahlten will. (schönster platz in innsbruck, wenn man das so sagen darf)
aber fast nur skater halten sich dort auf. das ist auch recht so!
doch warum? weil er sich nunmal anbietet.
für andere "gruppen" bieten sich andere orte an.

wem gehört die stadt.?

da ich anhänger der kunst bin, sollte man sie in städten überhand nehmen lassen.
es sollte überall erlaubt sein SEINE kunst zu verbreiten - in welcher form auch immer.


was ich zimmlich cool finden würde - ist eine aufgezogene betonwand - auf der JEDER, hinten und vorne, sein "zeug" verbreiten kann. eine art kommunikationszentrale an der sich alles trifft. ein kustwerk, dass sich von minute zu minute ändert. diese betonwand muss aber dort aufgestellt werden, an der sich alles geschehen abspielt - sonst hätte die ganze aktion keine wirkung.

sportler. straßenkünstler. akteure. literaten. verrückten. malern. grafikern. street art(ern). malern. musikern. fotografen. (*endlos weitergeführte liste*) - ALLEN!

woran die stadt auch noch arbeiten muss, sind plaetze an denen sich aufgehalten werden kann, auch wenn gerade mal nicht konsumiert wird - die geldtasche soll geschont werden. (es muss aber gesagt sein, dass sich in den letzten jahren diese situation sehr gebessert hat. kompliment)

natürlich muss dabei immer der frieden bewahrt werden. für rechtsradikale oder kriminelle gibt es keine stadt.


der urbane bereich. für jeden ein stück freiraum.



wollow

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 02.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  johannes reisigl am Fr Dez 02, 2011 11:46 pm

für mich hingegen ist der landhausplatz nicht mehr und nicht weniger ein politisches und finanzielles millionengrab.
unter gleisendem spezialbeton, versteht sich Wink

siehe dazu:




mir gefällt der grundgedanke kreativität mit anderen zu teilen, dieser wird auch zahlreich vertreten und verbreitet.
schau dir die kultur*guerilla an.

zu den radikalen:
wo ein plus- da auch ein minuspol.
wo es linksradikale gibt, muss es auch rechtsradikale geben (dürfen)

johannes reisigl

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  wollow am Sa Dez 03, 2011 9:37 am

die skater sollten sich geehrt fühlen auf so nem millionengrab sich aufhalten zu dürfen.
das mit der helligkeit im sonnenlicht is a bissl a problem aber des ändert sich mit der witterung...

es is sooo viel grün in innsbruck - es juckt doch echt nit wenn mal ein platz zubetoniert wird auf dem doch nur unkraut gewachsen is. dafür haben sie jetz das befreiungsdenkmal würdevoll in szene gesetzt. UND die obdachlosen sind weg.

¿¿¿es SOLL sie geben DÜRFEN???

wollow

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 02.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

BItte Inhalt.

Beitrag  DeGentrification am Sa Dez 03, 2011 10:19 am

Die Idee, dass ein politisches Spektrum mit Rechts -Mitte- Links ein Kontinuum ist, und dass die Mitte der "Richtige" Weg ist, gehört vielleicht zum Buddhismus, aber nicht zur Politik. So eine Debatte verschleiert doch die Diskussion um konkrete Inhalte. Rechts find ich wegen der Grundannahme, dass Menschen nicht gleich sind/sein sollen, dass Einkommensunterschiede die Menschheit voranbringen etc., schlecht. Links eben deshalb gut, und linksradikal bin ich, weil ich gern an die Wurzel des Übels einer ungleichen Verteilung von Vermögen etc. gehen will (Produktion von Mehrwert im Arbeitsprozess auf Grund von Ausbeutung). Im Übrigen gibt es auch eine radikale Mitte - nennt sich Neoliberale Ideologie. Wohin uns diese radikale Mitte bringt, sehen wir gerade- sie hat nicht zuletzt die Krise ausgelöst.
Ich würde mir keine blöden Extremismusdebatten sondern inhaltliche Diskussionen wünschen.

DeGentrification

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  johannes reisigl am Sa Dez 03, 2011 2:37 pm

gut. keine grundsatz-debatten?
wobei ich meine dass ein projekt wie "wem gehört die stadt" nicht in irgendeinen inhaltlichen rahmen gezwungen werden darf!

wie im artikel zu lesen, finde ich es positiv dass die skater den platz für sich beanspruchen dürfen.
jedoch ist das auch nur durch die bewegung "free landhausplatz" zu stande gekommen, da vorher das skaten verboten gewesen ist.
zum glück sind die verantwortlichen personen dann doch hellhörig geworden -> denn ein ein leerer platz wär halt auch eine politische (prestige) nullnummer.
aber (nutzbares) grün in innsbruck, absolute fehlanzeige.

johannes reisigl

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  LIKETHEWAY am Sa Dez 03, 2011 4:17 pm

@WOLLOW
Dass der Landhausplatz Innsbrucks schönster Platz ist und dass in Innsbruck ja eh schon so viel Grün ist,
meinst du aber nicht im Ernst ernst, oder? UND Bitte sag jetzt nicht "doch!" I BEG

LIKETHEWAY

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  wollow am Sa Dez 03, 2011 8:11 pm

es geht natürlich immer grüner als es jetzt ist... is klar.
und ich mag den landhausplatz. dort wachsen auch BÄUME und er is modern... keine ahnung was alle gegen den platz haben.?

wollow

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 02.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  LIKETHEWAY am Sa Dez 03, 2011 9:34 pm

dort wachsen Bäume.. klar... GANZ NATÜRLICH wachsen die dort bounce

LIKETHEWAY

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  wollow am Sa Dez 03, 2011 10:12 pm

Das thema - wem gehoert die stadt?

wollow

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 02.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  LIKETHEWAY am Sa Dez 03, 2011 10:19 pm

Ja, und wir reden u.a. über die Bäume der Stadt und wo sie unter welchen Bedingungen wachsen dürfen/können/sollen/müssen! Das passt doch! Findest du nicht?

LIKETHEWAY

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  LIKETHEWAY am Sa Dez 03, 2011 10:20 pm

Ansonsten sage ich, damit es GENAU JETZT auch JA zum Thema passt:
DIE STADT GEHÖRT DEN BÄUMEN!

Passts jetzt???

LIKETHEWAY

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  wollow am Sa Dez 03, 2011 10:34 pm

da is aber jemand zimmlich GRÜN vor wut.
haha

baeume sind wichtig aber was is der unterschied ob bepflanzt oder gewachsen?
hat sich der baum nit aussuchen können wo er steht oder was?


Zuletzt von wollow am Sa Dez 03, 2011 10:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

wollow

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 02.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  LIKETHEWAY am Sa Dez 03, 2011 10:40 pm

LOL

LIKETHEWAY

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  citylayer am Do Dez 08, 2011 8:38 am

man kann auf dem landhausplatz ncht mehr Bäume pflanzen, da die Tiefgarage das nicht zulässt.
ich finde den platz gelungen,da dieser Bedürfnisse befriedigt, die sonst kein andere Platz bieten kann.
Er wurde eben von jener Gruppe okkupiert, die ansonsten keinerlei Räume haben.


citylayer

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 08.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  LIKETHEWAY am Do Dez 08, 2011 11:18 am

@ citylayer:
"Er wurde eben von jener Gruppe okkupiert, die ansonsten keinerlei Räume haben."

ansonsten keinerlei Räume???

WUB-AREAL, der Skatepark beim TivoliStadion.... ???
Also meine persönliche Meinung: die Gruppe der Skater (und ich nehme x an, dass du diese Gruppe gemeint hast!) ist meiner Meinung nach die letzte, die sich in Innsbruck aufgrund von Platzmangel aufzuregen braucht!!!


LIKETHEWAY

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  citylayer am Do Dez 08, 2011 12:01 pm

eben genau ist es, worauf es ankommt.
diese gruppe wird, wie eben andere auch, abgeschoben.
wie komme ich ins wub? wie zum tivoli? dort wo stadt passiert, werden sie nicht akkzeptiert, siehe marktplatz,oder vorher auch sparkassenplatz.
es ist das selbe wie die mariatheresienstrasse. ich kann dort kaum meinen raum nehmen,ohne zu konsumieren.nicht mal 10 minuten in der sonne sitzen, weil es kein möglichkeiten dafür gibt. und deswegen fahre ich dann auch nicht woanders hin, eben weil die zeit nicht da ist.
und das fordere ich von einem funktionierenden öffentlichem raum.
raum nehmen, dort wo ich gerade bin, ohne zwang, und ohne verbote.

citylayer

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 08.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  LIKETHEWAY am Do Dez 08, 2011 12:24 pm

Was das "Raum nehmen" und der Bedingung zu Konsumieren angeht, stimme ich dir bedingungslos zu!

Was aber die Abschiebung der "Skater" angeht bin ich nach wie vor kritisch! Wenn ich etwas ausüben will, z.B. Klettern, Skifahren, Rodeln, Schwimmen ... etc. muss ich ausweichen, ich kann nicht mitten in der Stadt Rodlen, Schwimmen, Skifahren.. obwohl es dort auch Schnee (zumindest im Winter bzw. sollte es da so sein) Laughing und Wasser gibt. Sogar um Auto zu fahren muss ich auf die Straße ausweichen (weit hergezogenes Bsp. aber immerhin) Cool
Also überall einfach so den Raum "konsumieren", unabhängig jeglicher von mir in diesem Moment auszuführen gewünschten Tätigkeit, das ist, auch wenn die Vorstellung nicht "unschön" sein mag, reine Utopie..!

LIKETHEWAY

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  christina mölk am Do Dez 08, 2011 12:44 pm

@ wollow:
zu deiner Aussage:
wollow schrieb: UND die obdachlosen sind weg.

Unglaublich finde ich diese Aussage, wenn sie so gemeint war.
"Wem gehört die Stadt" jetzt nun wirklich?

Finde das auch ein sehr wichtiges Thema wenn es um Besitzansprüche des öffentlichen Raumes geht.
Genauso wie allen anderen gehört die Stadt auch den Obdachlosen.

christina mölk

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 08.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  LIKETHEWAY am Do Dez 08, 2011 12:59 pm

SCHLIEßE mich diesbzgl. Christina Mölk zu 100% und mehr an!!!

LIKETHEWAY

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  citylayer am Do Dez 08, 2011 1:36 pm

LIKETHEWAY schrieb:Was das "Raum nehmen" und der Bedingung zu Konsumieren angeht, stimme ich dir bedingungslos zu!

Was aber die Abschiebung der "Skater" angeht bin ich nach wie vor kritisch! Wenn ich etwas ausüben will, z.B. Klettern, Skifahren, Rodeln, Schwimmen ... etc. muss ich ausweichen, ich kann nicht mitten in der Stadt Rodlen, Schwimmen, Skifahren.. obwohl es dort auch Schnee (zumindest im Winter bzw. sollte es da so sein) Laughing und Wasser gibt. Sogar um Auto zu fahren muss ich auf die Straße ausweichen (weit hergezogenes Bsp. aber immerhin) Cool
Also überall einfach so den Raum "konsumieren", unabhängig jeglicher von mir in diesem Moment auszuführen gewünschten Tätigkeit, das ist, auch wenn die Vorstellung nicht "unschön" sein mag, reine Utopie..!

Ich bin kein skater,und kenne mich auch nicht mit deren szenerie aus. ich bin aber der meinung, das das skaten plakativ für etwas anderers steht, als nur "sport" auszuüben. es geht um kommunikation,und lebensgefühl.

wieso soll ich nicht mitten in der stadt rodeln, oder skifahren? Ich glaube es wird alles schon so klassifiziert reglimentiert und dannach kommerzialisiert,was das leben in der stadt (und nicht nur dort) nur mehr mühsam macht. Ich halte Zonierung für nur bestimmtes Nutzen entbehrlich,es ist nicht zielführend, weil es auch spontanität beeinträchtigt,und weil eben die gefahr der kommerzialisierung imminent ist.

citylayer

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 08.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  abulafina am Do Dez 08, 2011 7:52 pm

stimme ich ebenfalls zu.

abulafina

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 03.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  wollow am Mi Dez 14, 2011 6:23 am

christina mölk schrieb:@ wollow:
zu deiner Aussage:
wollow schrieb: UND die obdachlosen sind weg.

Unglaublich finde ich diese Aussage, wenn sie so gemeint war.
"Wem gehört die Stadt" jetzt nun wirklich?

Finde das auch ein sehr wichtiges Thema wenn es um Besitzansprüche des öffentlichen Raumes geht.
Genauso wie allen anderen gehört die Stadt auch den Obdachlosen.

kann man jetzt auch falsch interpretiert haben...
aber zu dem thema gib i iaz sicher nit weiter kommentar ab.

wollow

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 02.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  johannes reisigl am Sa Dez 17, 2011 3:39 pm

das löst das problem aber nicht wirklich Wink

johannes reisigl

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  wollow am Sa Dez 17, 2011 4:02 pm

was löst das problem dann WIRKLICH?
scratch

wollow

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 02.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: wie nennt man es so schön - den urbanen bereich

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten